WG mieten in Jena

Leuchtturm und Lichtstadt

Jena ist viel mehr als die ausufernde Betonwüste an der A4 – wer die Schönheiten der Ostthüringer Wissenschaftsmetropole entdecken will, muss die Trabantenstadt „Lobeda“ hinter sich lassen und Richtung Stadtzentrum vordringen. Dort warten Kultur, Natur und die größte Uni des Freistaates – nicht umsonst darf sich Jena mit dem Titel „Stadt der Wissenschaften“ schmücken.

Natürlich soll das Intro jetzt keine Abwertung des Stadtviertels in Jenas Süden sein, schließlich verbringen hier unzählige Studenten etliche Jahre ihres Lebens in den Wohnheimen und WGs und auch die Infrastruktur mit Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten hat sich zuletzt doch arg verbessert, dennoch hält sich die optische Attraktivität der Elfgeschosser in DDR-Plattenbau-Einheitsarchitektur trotz teilweiser Sanierung und Anstrich in peppigen Farben natürlich in engen Grenzen.

Zum Glück gibt es da die in den 90ern eingeweihte Straßenbahntrasse, die erst kürzlich erweitert wurde und Studenten innerhalb weniger Minuten ins Stadtzentrum chauffiert. Dort warten nicht nur Bars, Clubs und Kneipen, sondern – wie es sich für gewissenhafte Studenten gehört – Hörsäle und Bibliotheksräume. Entlang der Straba-Strecke offenbart sich zudem die wahre Schönheit der Stadt in Form üppiger Grünanlagen, die sich dank der wärmenden Muschelkalkhänge und einer überdurchschnittlichen Zahl an Sonnenstunden ausschweifend nutzen lassen.

Zwei Hochschulen für jeden Anspruch

Insgesamt zwei Hochschulen kann die Stadt an der Saale vorweisen: Die eher praxisorientierte Fachhochschule Jena sowie die traditionsreiche Friedrich-Schiller-Universität. Letztere wurde bereits im Jahre 1548 auf Vorschlag des liebevoll „Hanfried“ genannten und per Statue auf dem Markt verewigten Kurfüsten Johann Friedrich von Sachsen gegründet. Allerdings mussten zehn weitere Jahre vergehen, bis die „Hohe Schule“ ihren regelmäßigen Lehrbetrieb aufnahm. Inzwischen gehört sie mit knapp 21.000 Studenten zu den größten Unis Ostdeutschlands und kann auch überregional einen äußerst guten Ruf aufweisen. Das Spektrum der universitären Forschung und Lehre erstreckt sich dabei auf 10 Fakultäten aller Wissenschaftsbereiche, sodass die FSU die einzige Volluniversität Thüringens ist. Da sich die meisten der Institute recht zentral und nicht weit voneinander entfernt in der Innenstadt befinden, sind kurze Wege garantiert.

Die Fachhochschule Jena wuchs zuletzt auf fast 5.000 Studenten und ist mitsamt einer Mensa und eines Wohnheimes auf dem Beutenberg zu finden. Neben 20 Bachelor und 14 Masterstudiengängen bietet die FH eine praxisorientierte und wirtschaftsnahe Ausbildung. „Wirtschaftsnah“ kann dabei ruhig wörtlich genommen werden, denn nur einen Katzensprung entfernt befindet sich ein ganzer Schwung innovativer Firmen aus Bereichen wie Biotechnik oder Medizin. Wer ganz hoch hinaus und nach den Sternen greifen will, kann erstmals einen Masterstudiengang „Raumfahrtelektronik“ belegen. In Zusammenarbeit mit der All-erprobten Firma Jena- Optronik werden interessierten Studenten „Hintergründe, Techniken, Architekturen und elektronische Systeme für den Einsatz im Weltraum und anderer extremer Umweltbedingungen“ nähergebracht.

Wagnergasse ist der Kneipen-Hotspot

Aber auch die irdischen Bedürfnisse werden in Jena nicht vernachlässigt. Trainierte Studenten-Lebern lassen sich bei einem Besuch der Wagnergasse in Form halten, die neben etlichen Kneipen aber auch gemütliche Cafés vorweisen kann. Bevor mal allerdings die Lastermeile entert, sollten die sensationellen belgischen Pommes im „Fritz Mitte“ direkt an der Gabelung der Wagnergasse und der Bachstrasse probiert werden. Zusammen mit einer der ausgefallen-kreativen Saucen ergeben sich hier kulinarische Genüsse, die man den Kartoffelstreifen so gar nicht zutrauen würde.

Freilich gibt es ausser der Wagnergasse noch weitere Hotspots für Amüsement und Abendgestaltung, schließlich beträgt der Studentenanteil bei einer Gesamteinwohnerzahl von etwas über 100.000 stolze 23,55% – ein „junges“ und dynamisches Stadtbild sowie ein ausuferndes Nachtleben ist somit garantiert. Wer daher kurz vor der Schwelle zum Alkoholismus steht, findet mit dem Planetarium, dem botanischen Garten oder hochgelobten Theaterhaus genügend Möglichkeiten einer niveauvollen und kulturell wertvollen Freizeitgestaltung.

Die Wohnungssituation gilt als „angespannt“

Wer nach einem anstrengenden Partyabend – oder nicht zu vergessen: Unitag – in sein Bett fällt, kann sich glücklich schätzen, überhaupt ein Dach über dem Kopf gefunden zu haben. Im Gegensatz zu anderen ostdeutschen Städten kennt man in Jena das Wort „Leerstand“ nur vom Hörensagen. Insbesondere im Stadtzentrum ist die Wohnungssituation mit „angespannt“ noch untertrieben, dementsprechend hoch sind die Mieten. Hier merkt man dann wirklich, warum Jena auch als Leuchtturm Ostdeutschlands bezeichnet wird. Nach einem Kahlschlag kurz nach der Wende, als die beiden volkseigenen Betriebe „Carl Zeiss“ und „Schott“ ihren Mitarbeiterbestand radikal zusammenstrichen, konnte sich die Stadt in den 90er Jahren fangen – und seit Anfang des neuen Jahrtausends auch wirtschaftlich durchstarten. Verantwortlich für den Aufschwung sind junge und innovative Unternehmen, die in modernen Disziplinen wie Softwareentwicklung oder Biotechnologie führend sind und ihre Mitarbeiter aus dem Uniumfeld rekrutieren.

Um nochmals auf die Mieten zurückzukommen: günstiger als in der Innenstadt kommt man im eingangs angesprochenen Lobeda weg, erst recht, wenn man sich eine nette WG sucht. Und mit der Straßenbahn ist man schnell in der Stadt… aber das hatten wir ja schon.

WG in Jena suchen

Schnellansicht aktueller WG-Angebote in Jena:


There are no items in this feed.

Immobilo Suchergebnisse

Immobilo Suchergebnisse

1 Zimmer Wohnungen in Jena suchen

Schnellansicht aktueller 1 Zimmer Wohnungs-Angebote in Jena:


Immobilo Suchergebnisse

Immobilo Suchergebnisse

Schöne, geräumige ein Zimmer Wohnung in Jena, Lobeda Saturday, 29 April 2017, 9:59 pm

340,00 € / Miete 1 Zimmer, 34.38 m² 07747 Jena

Source: Immobilo Suchergebnisse Immobilo Suchergebnisse |

Studentenappartement Friday, 7 April 2017, 5:58 am

231,00 € / Miete 1 Zimmer, 33 m² 07747 Jena

Source: Immobilo Suchergebnisse Immobilo Suchergebnisse |

Studentenappartement Friday, 7 April 2017, 5:49 am

231,00 € / Miete 1 Zimmer, 33 m² 07747 Jena

Source: Immobilo Suchergebnisse Immobilo Suchergebnisse |

Studentenappartement Friday, 7 April 2017, 5:45 am

231,00 € / Miete 1 Zimmer, 33 m² 07747 Jena

Source: Immobilo Suchergebnisse Immobilo Suchergebnisse |

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.