Studentenjobs – Arbeiten neben dem Studium

Der Monat ist noch lange nicht zu Ende, im Portemonnaie herrscht Ebbe und auf dem Konto sind schon wieder nur noch die roten Zahlen zu sehen – die meisten Studenten kennen diese Situation nur all zu gut. Doch was ist zu tun, wenn weder BAföG noch der monatliche Zuschuss der Eltern ausreicht, um den Lebensunterhalt zu finanzieren? Sparsamer leben und/oder nebenbei arbeiten gehen – beides hat wohl seine Vor-und Nachteile.

Mit einem Studentenjob kann man neben der finanziellen Aufbesserung der Geldbörse natürlich auch nützliche praktische Erfahrungen in der Berufswelt sammeln und lernen, im Arbeitsalltag Verantwortung zu übernehmen, auch wenn es immer heißt, Studentenjobs seien schlecht bezahlt und ziehen das Studium nur unnötig in die Länge. Das ist auch der springende Punkt: man darf nicht vergessen, dass das Studium dabei immer Vorrang hat. Zeit und Kraft sollten demnach so eingeteilt werden, dass weder der Job noch Vorlesungen oder Seminare darunter zu leiden haben. Um nicht als voll versicherungspflichtig zu gelten, sollte das Arbeitsverhältnis zudem nicht mehr als 20 Stunden die Woche überschreiten, womit wohl auch noch genügend Zeit für das Studium bleiben dürfte.

Als Student hat man mehrere Möglichkeiten ein Arbeitsverhältnis einzugehen: zum Beispiel kann man nur in den Semesterferien arbeiten, die bereits angesprochenen 20 Stunden pro Woche oder auch im Rahmen eines 400€-Job als Dauerbeschäftigung, bei dem der Verdienst diese Grenze aber nicht überschreiten darf, da sonst Rentenversicherung oder auch die Krankenversicherung selbst zu übernehmen sind. Bei allen, die noch Kindergeld oder BAföG beziehen, gibt es ebenfalls bestimmte Verdienstgrenzen. Für das Kindergeld liegen diese bei etwa 8.000€ pro Jahr, BAföG-Empfänger dürfen bis zu 4.800€ brutto dazuverdienen. Mehr Informationen zum BAföG, Kindergeld oder Zuverdienst findet ihr hier.

Von Deutschlands knapp zwei Millionen Studenten gehen rund zwei Drittel neben dem Studium einer Beschäftigung nach. Zu den beliebtesten Studentenjobs gehören immer noch Jobs wie Kellner, Verkäufer, Bürohilfe oder Promotionjobs. Als studentische Kraft hat man übrigens neben dem Anspruch auf Weihnachtsgeld auch ein Recht auf bezahlten Urlaub, Feiertagszuschüsse sowie Anspruch auf ein Arbeitszeugnis, welches für das spätere Berufsleben doch recht nützlich sein kann. Zahlreiche Jobbörsen im Internet wie jobmensa.de oder studentenjob.de helfen, die passenden Nebenjobs zu finden. Jobmensa ist die größte Jobbörse für Studenten in Deutschland. Bereits über 300.000 registrierte Studenten suchen und finden hier ihre Studentenjobs, Ferienjobs und Praktika. Aber auch „offline“ wie zum Beispiel in Zeitungen oder am guten alten Schwarzen Brett der Unis gibt es immer mal das ein oder andere interessante Angebote.

 

weitere Informationen

  • Datenbank für über 1000 Musterbewerbungen in MS-Word-Format.
  • Die Jobbörse Gigajob ist kinderleicht zu bedienen. Hier können Arbeitnehmer mit wenigen Klicks kostenlos Bewerberprofile schalten und Arbeitgeber Stellenanzeigen hochladen. Gigajob ist nicht thematisch beschränkt. Hier findet der Manager genauso seinen Traumjob wie der Hilfsarbeiter. Daher ist die Jobbörse für jeden, der auf der Suche nach Arbeit ist, einen Blick wert. Besonders schön ist die einfache Suche bei Gigajob. Hier bekommt man wirklich nur die Suchergebnisse, die zum gewünschten Beruf passen. Dabei denkt die Suchfunktion sogar mit. Sucht man zum Beispiel nach Schreiner, bekommt man auch die Anzeigen zu Tischler angezeigt und umgekehrt. So spart man sich wertvolle Zeit.
  • Eine Bewerbung ist der erste Schritt zum neuen Job. Die folgenden Informationen werden Ihnen helfen, ein erfolgreiches Bewerbungsschreiben zu erstellen und den Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten zu überzeugen.
  • Eine Bewerbung ist ein Spiel mit Spielregeln, die Sie beherrschen müssen. Wie Sie das Spiel gewinnen können, erfahren Sie von Dietmar Leuninger. In seinem Büro für BewerbungsStrategie in Harsum bei Hildesheim erstellt der Bewerbungs-Coach professionelle Unterlagen (auch per Mail) und bietet individuelle Beratung zu den Themen Selbstvermarktung, Vorstellungsgespräch und Assessment Center. Nutzen Sie sein Know-How aus gut 15 Jahren Erfahrung für Ihre berufliche Karriere.
  • Den passenden Job zu finden gestaltet sich oft nicht einfach. Jobnetz24.de bietet attraktive Stellenangebote, Ausbildungsplätze und Praktika namhafter Unternehmen.
  • Eine Bewerbung ist der erste Schritt zum neuen Job. Die folgenden Informationen werden Ihnen helfen, ein erfolgreiches Bewerbungsschreiben zu erstellen und den Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten zu überzeugen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.