Stefan Reis / PIXELIO Stefan Reis / PIXELIO
News | Hochschulen, Studium
Dienstag, 21. September 2010

Deutschlands bestes Hochschulsystem in Baden-Württemberg

Wer sich über seinen Studienort noch nicht ganz im Klaren ist: Eine „Top-Adresse“ für Studierende lautet Baden-Württemberg. Den Zahlen nach bekommen die Studenten in Südwesten Deutschlands eine bessere Betreuung als in den anderen Bundesländern, zudem liegen für die Studierenden nun mehrere Millionen Euro zusätzlich zu den Landesmitteln vor. In naher Zukunft sollen weitere 20 000 Studienplätze für die Neuankömmlinge entstehen.

Baden-Württemberg darf sich freuen und Peter Frankenberg, Wissenschaftsminister dieses Landes, freut sich gleich mit: Das Statistische Bundesamt bekräftigte, dass das Land über das beste Betreuungsverhältnis von Studenten und wissenschaftlichen Personal verfügt. Demnach kommt in den Hochschulen Baden-Württembergs auf 14,7 Studenten ein Wissenschaftler, im Bundesdurchschnitt sind es 17,9 Studierende. Frankenberg versicherte, dass sich das Land weiterhin große Mühe machen wird, um für die Studieninteressierte attraktiv zu bleiben.

Zumindest um die Studiengebühren sollen sich die Studenten zukünftig keinen Kopf mehr zerbrechen müssen, da ganze 130 Millionen Euro nur für Lehre und Studium vorliegen. Außerdem kommen zusätzlich 3 Millionen jährlich von Bund, die für die Qualitätssicherung der Lehre vorgesehen sind. Mit ihrer Hilfe soll dafür gesorgt werden, dass die Studienbedingungen im Rahmen des Bologna-Prozesses mit Bachelor- und Master-Abschlüssen anspruchsvoller werden. Bis zu dem Wintersemester soll der Prozess weiterhin verbessert werden, besonders die Ausstattung der Lehrenden.

Baden-Württembergs Hochschulen sind beliebt bei den Studenten

Bereits letztes Jahr gab es eine erhebliche Anzahl von Studienanfängern an den Hochschulen Baden-Württembergs, mit 65.000 neuen Studenten wurde eine neue Rekordmarke aufgestellt. Frankenberg zufolge soll es auch zum kommenden Wintersemester einem großen Zustrom an Studierenden geben.
Die Lösung: Bis 2012 beabsichtigt das Land, 20.000 zusätzliche Studienplätze für Anfänger zu schaffen. Bis dahin wurden schon mal 3.000 neue Plätze von dem Ministerrat gestattet, die zum Anfang des Jahres an den Hochschulen eingerichtet werden. Bis jetzt lässt sich allerdings nicht mit Sicherheit sagen, wie die Anzahl der Bewerber tatsächlich ausfallen wird.

(LL)

Eine Antwort auf Deutschlands bestes Hochschulsystem in Baden-Württemberg

  1. Jonathan Kalt sagt:

    Hallo Jonathan,
    du wolltest doch wissen wo die Studienbewerber in den nächsten Jahren unterkommen! Hier vielleicht die Antwort dazu!
    Viele Grüße
    Willi Bolz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *