News | Hochschulen, Jobs, Studium
Donnerstag, 22. März 2012

IQ-Wert nicht entscheidend: Neugier kann Noten deutlich verbessern

Eine aktuelle Studie von Forschern aus Großbritannien und der Schweiz zeigt es deutlich: Die persönliche Neugier kann zu besseren Noten in Schule und Studium sowie zu mehr Erfolg im Berufsleben führen.

Nicht nur der IQ ist entscheidend für den Erfolg in Ausbildung und Beruf, auch die Neugierde spielt eine große Rolle. Dies bestätigte nun eine internationale Studie. Angefangen hatte alles damit, dass IQ-Werte, also Intelligenzquotienten, immer stärkere Relevanz zugewiesen wurde. Wer einen Intelligenztest durchführt, landet größtenteils im Mittelfeld zwischen 90 und 110 – das ist kein übermäßig guter IQ und galt lange als ein Ausschlusskriterium für große Erfolge und beste Noten. Dass dem nicht so ist, zeigt die aktuelle Studie.

Die Untersuchungen weisen darauf hin, dass ein Intelligenztest nie eine ganz genaue Aussage über mögliche berufliche Erfolge machen kann. Schließlich ist das Ergebnis stark abhängig von der aktuellen Tagesform und ob eher die rechte oder linke Gehirnhälfte angesprochen wird. Die Stärken liegen in der Regel nur auf einer der beiden Seiten.

Neugier nicht zu unterschätzender Faktor

In der aktuellen Studie wurden die Daten von mehr als 50.000 Studenten ausgewertet. Dabei zeigte sich schnell, dass auch diejenigen, die nur über einen mittleren IQ verfügen, respektable Leistungen erbringen konnten. Das lag unter anderem auch daran, dass sie besondere Neugierde zeigten. Als Neugierde wurde beispielsweise häufiges Reisen und das damit verbundene Erkunden anderer Länder, Kulturen und Menschen gewertet. Aber auch das Ausprobieren neuer Speisen, Gerichte und Rezepte in der Küche wurde als Neugierde gewertet.

Studenten, die sich demzufolge als neugierig outeten, konnten, sofern sie gewissenhaft arbeiteten, genauso gute Ergebnisse erzielen wie diejenigen Hochschüler, die über einen sehr hohen IQ verfügen. Das legt nahe, dass auch Kinder schon frühzeitig in ihrer Neugier bestärkt werden sollten. Durch die Konfrontation mit Neuem schon im Kindesalter wird die persönliche Neugier, also der Drang, immer noch mehr zu erfahren, gestärkt und das kann sich nicht nur zu Schulzeiten, sondern ebenso im späteren Leben positiv auswirken.

(SW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *