News | Wohnen
Donnerstag, 5. April 2012

Problematische Wohnungssuche für Studenten

Studenten haben es schwer, geeigneten Wohnraum zu finden. Ihr Einkommen ist, wenn sie von den Eltern nicht mehr unterstützt werden, meist so gering, dass keine großen Ansprüche möglich sind und viele Vermieter auf dem freien Markt sind auch nicht ohne Weiteres bereit, an Studenten zu vermieten. Gesichertes Einkommen, das ist eine ihrer Forderungen, die sie an ihre Mieter stellen.

Als Student an brauchbaren Wohnraum zu kommen ist gar nicht so einfach. In Köln beispielsweise warten 9.000 Studenten auf eine geeignete Bleibe, und selbst in Dortmund, das bisher vergleichsweise gute Bedingungen bieten konnte, übersteigt die Zahl der Suchenden die verfügbaren Wohnungen.

Schwierig ist es vor allem zu Beginn des Studiums. Erst einmal muss die Zulassung abgewartet werden, bevor sich ein Student oder eine Studentin auf Wohnungssuche begeben kann. Und dann haben die jungen Menschen auch ihre Ansprüche: Die meisten allerdings ziehen es vor, nicht in einem möblierten Zimmer zu hausen. Wenn es schon keinen Platz in einem Wohnheim gibt, dann wenigstens eine Wohngemeinschaft, die es leichter macht, Kontakte zu knüpfen.

Studentenwohnheime erfreuen sich großer Beliebtheit

Die Nachfrage an Wohnraum in Studentenwohnheimen ist ungebrochen. Die günstigen Mieten sind nur einer der Pluspunkte, auf dem freien Markt muss deutlich mehr bezahlt werden. Dazwischen liegen preislich die WGs, doch diese sind nicht einfach zu finden, denn Vermieter, die an eine Mehrzahl von Personen vermieten, sind nicht einfach zu finden. Wer dagegen eine Wohnung mietet und dann an Kommilitonen untervermietet, hat das Risiko eines Leerstandes zu tragen.

Der Platz im Wohnheim bietet darüber hinaus noch einen weiteren Vorteil: Die Miete ist als Warmmiete konzipiert, selbst der Strom ist inbegriffen. Bei einer WG oder am freien Markt dagegen werden die Nebenkosten in der Regel separat abgerechnet, sodass auch Nachzahlungen nicht ausgeschlossen sind.

Informationen für Studierende bieten die jeweiligen Studentenwerke am Studienort. Dazu kommen noch Studentenvertretungen. Auch Vermittler von Wohnraum für Studenten haben sich etabliert, die Immobilien günstig vermieten.

(SW)

Kommentare sind geschlossen.