Neue StudiengängeAn der Christian-Albrechts-Universität in Kiel können Studenten ab diesem WS „Environmental Management“ studieren. Foto: Klaas Ole Kürtz/wikimedia/cc-by-sa3.0
News | Studiengänge
Mittwoch, 26. September 2012

Neue Studiengänge deutschlandweit

Die Zahl der Studiengänge in Deutschland wächst. Auch diesem Jahr sind wieder nennenswerte Bachelor- und auch Masterstudiengänge hinzu gekommen. Das Angebot reicht von Hotel- bis zu Umweltmanagement.

Auch in diesem Wintersemester sind wieder einige neue Studiengänge auf dem universitären Markt aufgetaucht: So erhalten die angehenden Akademiker an der Universität in Kiel die Möglichkeit, sich als Umweltmanager ausbilden zu lassen. An der privaten SRH Hochschule in Berlin werden junge Experten fürs Hotelmanagement herangezogen und auch das Bundesland Baden-Württemberg zieht mit zwei neuen dualen Studiengängen nach.

Der bundesweit erste Bachelor in Medizintechnische Wissenschaften bieten die Duale Hochschule Heidenheim in Zusammenarbeit mit der Uniklinik Ulm an. Zum Sommersemester 2013 beginnt der neue Studiengang. Er bildet Assistenten im OP oder auch in der Radiologie aus. Zusätzlich zu diesem startet am 1. Oktober der deutschlandweit zweite Bachelor Angewandte Gesundheitswissenschaften für Hebammen und Pflegekräfte. Dieser umfasst eine Studiendauer von neun Semestern. Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Hochschulreife.

Konfliktmanagement und viel Praxis gehören zum Lehrplan

Auch die Tourismusbranche zieht nach. Ab Oktober 2012 bietet die private SRH Hochschule Berlin am Campus Dresden einen neuen Bachelorstudiengang an. Dieser Studiengang richtet sich an angehende Führungskräfte im internationalen Hotelmanagement und dauert sieben Semester. Neben den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre werden den Studenten auch Führungskompetenzen wie Konfliktmanagement vermittelt. Um möglichst viele Praxiserfahrungen zu sammeln, können die Studenten in Clubanlagen und Luxushotels arbeiten. Schlappe 23.000 Euro müssen die Studenten für ihr Studium zücken. Aber nicht nur ein dickes Portemonnaie ist eine wichtige Voraussetzung für diesen Studiengang, auch ein vierwöchiges Vorpraktikum in einem Hotel und die Fachhochschulreife sind von Nöten.

Die Christian-Albrechts-Universität in Kiel hat sich für Akademiker ebenfalls etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie bietet einen neuen deutsch-russischen Master für Umweltmanager an, welcher vier Semester dauert und die Bezeichnung „Environmental Management“ trägt. Da Vorlesungen in Umweltrecht, Umweltwirtschaft und Ökologie angesetzt sind, richtet sich der Studiengang besonders an Biologen, Agrarwissenschaftler und Ingenieure. Diese verbringen mindestens ein Semester verpflichtend an der russischen Universität Irkutsk. Danach bekommen sie sowohl einen russischen, als auch einen deutschen Abschluss. Um eine Zulassung für den Studiengang zu erhalten, benötigen die Bewerber einen ersten Studienabschluss. Der Bewerbungsschluss ist der 10. Oktober.

(Redaktion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *