Horizont erweitern: Studienaufenthalte im Ausland bringen neue Erfahrungen.Horizont erweitern: Studienaufenthalte im Ausland bringen neue Erfahrungen. Foto: Reiner Schedl / PIXELIO
News | Ausland
Dienstag, 23. Oktober 2012

Auslandsaufenthalte: Eine Auszeit auf Zeit

Immer mehr Jugendliche, Abiturienten, Studenten oder auch Berufstätige zieht es für eine kleine Auszeit ins Ausland – ein Trend, der nicht mehr aufzuhalten ist. Tatsächlich sind Bildungs- und Kulturreisen wie Sprachreisen, Freiwilligenarbeit, Auslandspraktika, Gap Years, Aupair und Work and Travel Aufenthalte sehr beliebt. Jeder 5. Deutsche Student traut sich für einen längeren Zeitraum über die Grenzen Deutschlands hinaus und die Zahlen steigen immer weiter an. Aber warum ist es für Viele so verlockend, für eine längere Zeit ins Ausland zu gehen?

Ein Aufenthalt im Ausland ist wie ein persönliches, kleines Abenteuer. Alleine oder in einer Gruppe verlässt man das gewohnte Umfeld und begibt sich in eine unbekannte, vielleicht sogar fremdartige Umgebung. Eine Welt, in der andere Sitten und Regeln herrschen, eine andere Sprache gesprochen wird, zu einem anderen Gott oder gleich mehreren Göttern gebetet wird oder andere Werte zählen als in der Heimat. Sobald man das eigene zu Hause hinter sich gelassen und einen Schritt in das Neue hineingewagt hat, kann man all diese Verschiedenheiten erkunden, verstehen und selbst erleben. Dabei ist es die Vielfalt, die durch die unterschiedlichen Kulturen, Weltanschauungen und Ansichten entsteht, die ein Mensch erleben sollte, um die Welt zu verstehen und die eigene Wahrnehmung zu schärfen.

Auch aus diesen Gründen ist ein Auslandsaufenthalt aus beruflicher Perspektive von Vorteil. Infolge der Globalisierung gehört es heutzutage im Berufsalltag dazu, Fremdsprachen zu beherrschen und auf interkultureller Ebene kommunizieren zu können. Viele Universitäten, Fachhochschulen, Ausbilder oder Arbeitgeber setzen einen Auslandsaufenthalt oder sehr gute Fremdsprachenkenntnisse daher auch als Qualifikation voraus.

Im Ausland kann man aber nicht nur die Persönlichkeit stärken oder sich beruflich (weiter)-entwickeln – auch neue Freunde findet man schnell, sei es in der Reisegruppe, in der Gastfamilie, in der Schule oder bei einem Sprachkurs. Zusammen hat man meistens mehr Spaß und erlebt viel mehr – und wer weiß, vielleicht entstehen sogar Freundschaften fürs Leben!

(Redaktion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *