Robertinum der Universität HalleZahlreiche Besucher kamen zum Infotag der Uni Halle-Wittenberg. Foto: Hallenser / flickr.com / CC BY 2.0
News | Studium
Mittwoch, 20. März 2013

Infotag der Uni Halle-Wittenberg war ein voller Erfolg

Am 16. März 2013 veranstaltete die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) einen Hochschulinformationstag. Den ganzen Tag lang wurden umfangreiche Informations- und Beratungsmöglichkeiten zum Thema Studium auf dem Universitätsplatz in Halle geboten.

An der Uni Halle, die zu den größten und ältesten deutschen Universitäten zählt, werden insgesamt 262 verschiedene Studiengänge in neun Fakultäten angeboten. Um hier den Überblick zu bewahren, sorgten während des Hochschulinformationstages Studenten und Dozenten auf den Info-Ständen für eine persönliche Beratung der Interessierten. Auch die Allgemeine Studienberatung und das Studentenwerk boten grundlegende Informationen rund um die Uni Halle und das Thema Studieren.

Parallel dazu wurden in den Hörsälen interessante Vorträge gehalten, in denen Studieninhalte vorgestellt worden sind. Schwerpunkte der Vorträge bildeten die Studienstruktur und –finanzierung. Anschließend konnten die interessierten Besucher auch an einer Führung teilnehmen und so weitere Einblicke in die Arbeit spezifischer Bereiche der Universität gewinnen. Mit einem eigens eingerichteten Busshuttle konnten die zahlreichen Institute auf dem Campus erreicht werden. Damit allen angehenden Studenten und ihren Eltern ermöglicht werden konnte, einen guten Eindruck vom Lehrbetrieb zu gewinnen, waren sämtliche Institute, Museen und Labore für Besucher geöffnet.

Außerdem waren die Besucher zu Stadtrundfahrten „uff Hallsch“ und zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten eingeladen. Neben der Tour wurden die Besucher auch über den Campus der Stadt Halle informiert. So konnten ortsfremde Besucher einen guten Einblick in das Studentenleben in Halle werfen.

Online-Übertragung boomte

Auch wer nicht live dabei sein konnte, hatte die Chance, die Geschehnisse dank moderner Technik mitzuverfolgen. Der Organisator des Hochschulinfotages, Raik Vahrenhold, sorgte mit der Übertragung des HIT-Studios ins Internet dafür, dass jeder Interessierte am Infotag teilhaben konnte. Auch hier beantworteten Dozenten und Mitarbeiter der Uni Fragen zu den Fachbereichen, und die zukünftigen Studenten erhielten von Studienberatern Auskunft zu Studiengängen und zur Bewerbung. Mit über 1000 Zuschauern verfolgten doppelt so viele Interessierte die Vorträge und Interviews im Internet als noch im Jahr zuvor.

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zählt mit ihren mehr als 500 Jahren zu den ältesten Universitäten in Deutschland. Derzeit sind über 20.000 Studierende an der Uni immatrikuliert, damit ist sie die größte Hochschule in Sachsen-Anhalt. Schon immer war sie ein Garant für exzellente Forschung und Lehre.

(Redaktion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *