Lerntipps für Studenten in der Prüfungsphase / Foto: pixabay.comLerntipps für Studenten in der Prüfungsphase / Foto: pixabay.com
News | Studium
Donnerstag, 20. August 2015

Lerntipps für Studenten in der Prüfungsphase

Der Kopf raucht, die Nervosität steigt und der Kaffeekonsum ist ungesund hoch – die Prüfungsphase. Oft müssen sogar mehrere Klausuren in einer Woche geschrieben werden. Ein paar Tricks helfen, um einen kühlen Kopf zu bewahren.

1.     Was und wie viel?

Zunächst sollte der Stoff gesichtet werden. Was wurde in den Vorlesungen und Seminaren besprochen, hat der Dozent den Stoff in irgendeiner Weise eingeschränkt und welche Erfahrungen haben die älteren Kommilitonen  gemacht?

2.     Planen

Der frühe Vogel fängt den Wurm, das ist klar. Außerdem bleibt dann längerfristig etwas von dem Stoff hängen. Wer für mehrere Prüfungen auf einmal lernen muss oder sich nicht gut motivieren kann, sollte einen genauen Lernplan aufstellen, dieser strukturiert und spornt gleichzeitig zum Erreichen der Ziele an.

3.     Belohnungen und Pausen

Nach ein bis zwei Stunden intensiven Lernens ist eine zwanzigminütige Pause angebracht, sagen Hirnforscher. So kann der Stoff vom Gehirn verarbeitet werden und man schöpft wieder neue Energie, um fortzufahren.  Dieser Prozess sollte nicht durch Fernsehen oder Surfen gestört werden. Diese Reizüberflutung kann dazu führen, dass das Gelernte direkt wieder überschrieben wird. Außerdem sollte nicht mehr als sechs Stunden am Tag gelernt werden. Kleine Belohnungen wie ein Treffen mit Freunden oder Schokolade fördern die Konzentration.

4.     In eigenen Worten

Alles, was man selbst aufgeschrieben hat, behält man leichter. Deshalb sollte nach dem Lesen eines Textes dieser, nach Themenfeldern geordnet, zusammengefasst werden. Das gilt auch für Vorlesungsmitschriften.

5.     Austauschen

Noch besser, als den Lernstoff zusammen zu fassen, ist das Lernen mit Kommilitonen. Wissenslücken können gegenseitig gestopft werden und man bekommt ein Gefühl dafür, wie viel man wirklich schon weiß.

(Redaktion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *