Erstsemster: Probetage an der Uni starten.Erstsemster: Probetage an der Uni starten. Foto: Dieter Schütz / PIXELIO
News | Studium
Mittwoch, 23. Januar 2013

Uni auf Probe: Woche der Studienorientierung am 1. Februar

Bereits zum dritten Mal finden in der Zeit vom 14. Januar bis zum 1. Februar 2013 in Nordrhein-Westfalen die „Wochen der Studienorientierung“ statt. Interessierte können sich über die Studienmöglichkeiten an den Hochschulen des Landes informieren.

Zusätzlich wurde jetzt die Datenbank „Wissen live“ bereitgestellt, in der die Angebote von den Hochschulen eingepflegt und von den Interessenten abgerufen werden können. Die Aktion „Woche der Studienorientierung“ wird gemeinsam vom Ministerium für Schule und Weiterbildung, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, dem Wissenschaftsministerium und den Hochschulen des Landes getragen.

Besonders intensiv beteiligen sich die Heinrich-Heine-Universität und die FH Düsseldorf in diesem Jahr an den „Wochen der Studienorientierung“. Gemeinsam haben sie mit 100 Seiten das umfangreichste Veranstaltungsprogramm aufgelegt. Sie wollen den Schülern damit die Möglichkeit bieten, die Studienprogramme der Hochschulen besser kennenzulernen.

Fünf Tage an der Heine-Uni

Die erste Woche steht an der Heinrich-Heine-Universität unter dem Motto „Fünf Tage – fünf Fakultäten“. Jeden Tag präsentiert sich ein anderes Studienfach mit Vorträgen, Beratungen, Führungen und Infoständen. Weitere Informationen bietet sie auf ihrer Webseite, beispielsweise eine Übersicht über sämtliche Studiengänge mit den Abschlüssen Bachelor, Staatsexamen oder Master mit den Angaben, ob das Fach frei studiert werden kann, ob ein örtlicher oder ein bundesweiter Numerus clausus besteht oder ob andere Eignungsfeststellungen vorgesehen sind.

Welche Hochschule kommt für mich infrage? Welches Studienfach ist das richtige für mich? Das sind die Fragen, die die Abiturienten bewegen. Sie müssen eine Entscheidung treffen und die sollte die richtige sein, damit ein Studienabbruch möglichst vermieden wird und die Freude am Studieren erhalten bleibt. Dazu können sie während der „Wochen der Studienorientierung“ auch Vorlesungen besuchen oder sich auch individuell beraten lassen.

Lehrer und Lehrerinnen der Oberstufe, die ihre Schüler und Schülerinnen bei dieser Entscheidung Unterstützung bieten wollen, können von der Universität Duisburg-Essen gezielte Informationen erhalten. Diese bietet über das Programm „Uni-Trainees“ umfangreiche Materialien zur Orientierung.

(wg_admin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *